„Alternativer“ Ostermarsch

Kundgebung „Osterfrieden“, Stadtmitte, 15.4.2017, 13 Uhr

Marcel Wojnarowicz (alias Wojna, alias Die Bandbreite) hat am heutigen Ostersamstag in Duisburg eine ‚alternative‘ Ostermarsch-Kundgebung durchgeführt, weil er vom realen Ostermarsch in den letzten Jahren nicht mehr eingeladen wurde.

Vor dreizehn Zuhörerinnen und Zuhörern und einem Hund trug er seine Monologe vor.

Inzwischen favorisiert Wojnarowicz die dubiose rechte Kleinstpartei „Die Deutsche Mitte“ von Christoph Hörstel, die u.a. gegen eingebildete „Chemtrails“ (in der Realität: Kondensstreifen von Flugzeugen) kämpft.

Leider muss man davon ausgehen, dass der reale Ostermarsch dadurch überfordert ist, die nötige Distanz zu den ‚alternativen Fakten‘ des „Osterfriedens“ zu wahren. Denn die beabsichtigte feindliche Übernahme durch die Spinner wird von so manchem der übriggebliebenen Friedensfreunde beklatscht.

Ein Gedanke zu „„Alternativer“ Ostermarsch

  1. Das ist also die „Deutsche Mitte“: Eine verquaste Mischung aus kruden Thesen und Verschwörungstheorien? Die Verwirrung ist perfekt, wenn die das gefühlte Unverständnis der restlichen Bewohner dieses Planeten für dieses verknotete Knäuel an Ideen zu all dem Ungemach hinzu kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.