Zentralrat

Aufkleber: „Zentralrat der Asozialen in Deutschland“. Neudorf 2017

Den Schwarzen Winkel mussten KZ-Häftlinge an ihrer Uniform tragen, die von den Nazis als sogenannte „Asoziale“ stigmatisiert und verfolgt wurden. Den Begriff und die Symbolik ungebrochen wieder aufzunehmen, ist problematisch. Dies könnte auch ein Nazi-Aufkleber sein. Aber es gibt tatsächlich eine (Künstler-) Initiative mit dem Namen „Zentralrat der Asozialen in Deutschland“, die sich für die Rehabilitierung und Entschädigung dieser Opfergruppe einsetzt.

Duisburg liebt die Polizei (2)

Graffito: „Cops everywhere – justice nowhere“, Papier. Stadtmitte 2017

Überall Polizei? Nur in Marxloh und in Hochfeld!

Nirgendwo Justiz? Wir haben jetzt doch sogar Schnellgerichte, die Haftstrafen gegen Schwarzfahrer und Ladendiebe verhängen.

Aber das Händeabhacken fordern bisher nur die „besorgten Bürger“.

Rätselhafter Foucault

Graffito: Foucault. Stadtmitte 2017, Papier auf Stromkasten

„Das Problem liegt derzeit in dem großen Aufstieg der Normalisierungsanlagen: in der ungeheuren Ausweitung ihrer Machteffekte mit Hilfe neu eingesetzter Erkennungsmöglichkeiten.“ „What?“ „?“ „Foucault!“ „…Gesundheit!

 

Graffito: Foucault. Stadtmitte 2017, Papier auf Stromkasten.

„Die Disziplin belohnt durch Beförderung, durch die Verleihung von Rängen und Plätzen; sie bestraft durch Zurücksetzungen.“ „What?“ „?“ „Foucault!“ „…Gesundheit!

Vinyl

Graffito: „Gegen Volk und Nation! Für die soziale Revolution“. Stadtmitte 2017. Sprühschablone auf Vinyl-Langspielplatte an der Fassade eines Hochbunkers.

Graffito: „Gegen Volk und Nation! Für die soziale Revolution“. Stadtmitte 2017. Sprühschablone auf Vinyl-Langspielplatte an der Fassade eines Hochbunkers.

Jetzt bin auch ich überzeugt, dass Vinyl als Medium wieder ganz stark im Kommen ist.